Wer sind die besten Steuerprofis in Deutschland? FOCUS-MONEY hat bundesweit die Kompetenz der Steuerberater getestet.

WIR WURDEN AUSGEZEICHNET

Quelle: FOCUS-MONEY 24/2021 von Martina Simon

Egal, ob Firmengründer, Selbstständiger oder Gewerbetreibender – viele Unternehmer sind durch die Corona-Krise in schwieriges Fahrwasser geraten. Bleiben Einnahmen eines Betriebs nämlich über mehrere Monate aus und laufen die Kosten des Unternehmens unerbittlich weiter, geht Firmenchefs und Selbstständigen schnell die finanzielle Puste aus.

Wenn es um die Rettung von Existenzen geht, stehen Steuerberater hierzulande an erster Stelle. Sie sind Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Anträge für Corona-Hilfen, Sanierung oder die Abwendung drohender Insolvenzverfahren geht. Die Krise hat aber auch das Dilemma für den Berufsstand zutage gefördert. „Bei den Corona-Hilfen waren Bürokratiewahnsinn und eine mangelhafte IT anfangs kaum auszuhalten“, schildert Hartmut Schwab, Präsident der Bundessteuerberaterkammer (BStBK), die schwierige Lage für Steuerberater. „Corona hat uns gnadenlos vor Augen geführt, wie verkrustet dieses Land ist“, sagt Schwab weiter. Steuerberater haben in dieser Zeit aber Großartiges für die Gesellschaft geleistet. Binnen kürzester Zeit haben sie diesem Bürokratiewahn und digitalen Kniffligkeiten tapfer die Stirn geboten und es mit allen Kräften geschafft, die notwendigen Gelder für die betroffenen Firmeninhaber zu beantragen. Mit großem Aufwand ist es gelungen, sich gegen einen drohenden Einbruch der deutschen Wirtschaft zu stemmen.

Digitale Weichen richtig stellen. Jetzt gilt es, die Weichen für die Zukunft richtig zu stellen. Denn der Steuerberater von morgen muss zukunftsfest aufgestellt sein. Zu den Brennpunktthemen zählen neben dem Abbau des Bürokratiewahns, Systemgerechtigkeit und Praktikabilität der Gesetzgebung die Digitalisierung sowie der Datenschutz. FOCUS-MONEY hat sich zum 16. Mal in Folge auf die Suche gemacht, um die Steuerkanzleien bundesweit ausfindig zu machen, die hervorragende Beratungsleistungen anbieten, aber auch konsequent mit der Zeit gehen. Im Auftrag von FOCUS-MONEY hat Projektleiter Ulf Hausmann zusammen mit Betriebsprüfern einen umfassenden Fragebogen unterbreitet, um wichtige Kennzahlen und die Fachkompetenz abzufragen. Die Prüfung der Fachfragen wurde dabei von Steuerökonom Professor Kay Blaufus von der Leibniz Universität
in Hannover übernommen.

Die Ergebnisse der diesjährigen Umfrage belegen: „Insgesamt haben sich verhältnismäßig große und erfolgreiche Kanzleien an der Umfrage beteiligt, sodass die Ergebnisse eher die ,Klassenbesten‘ der Branche darstellen“, zieht Ulf Hausmann Bilanz. „Insbesondere die zunehmende Spezialisierung zeigt, dass die Steuerkanzleien sich auf die komplexer werdenden Beratungsfelder einstellen“, so der Umfrageleiter. Durch die Corona-Krise war zudem ein Trend hin zum Berater mit Spezialkenntnissen in bestimmten Fachbereichen und Branchen zu beobachten wie etwa Sanierung, Insolvenz, Handwerker, Immobilien und der Baubranche.

Mehr erfahren Sie hier!